Test
 

Herzbeutelerguss (Perikarderguss)

Wenn sich Flüsssigkeit im Herzbeutel ansammelt, spricht man von einem Perikarderguss. Eine Menge von bis zu 10 ml im Herzbeutel ist normal. Es gibt akute und chronische Perikardergüsse. Am einfachsten erkennt man mit einem Herzultraschall (Echokardiografie) einen Perikarderguss.

 

Ein kleiner Perikarderguss bedarf keiner Therapie. Je nach der Ursache kann man einen Perikarderguss medikamentös behandeln. Bei größeren Perikardergüssen sollte eine Perikardpunktion durchgeführt werden.

Kardiologische Gemeinschaftspraxis Brilon

Am Schönschede 1

59929 Brilon

 

Telefon 02961 / 96660
 

Unsere Sprechzeiten:
Montag - Freitag
8.00 Uhr - 19.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhr Bremer Willich Quint