Test
 

Bluthochdruck (Hypertonie)

Bis heute konnte noch nicht vollständig erforscht werden, woher genau der erhöhte Blutdruck herrührt. Bewiesen ist jedoch, dass Erbanlagen und individueller Lebenswandel sein Entstehen begünstigen. Häufige Faktoren sind hier z. B. mangelnde Bewegung, ungesunde Ernährung, Übergewicht und Stress.

 

Der als „Volkskrankheit“ bezeichnete Bluthochdruck kann zu Verkalkungen der Gefäße führen, insbesondere an den Herzkrankgefäßen, wodurch es zu akuten oder chronischen Durchblutungsstörungen kommen kann. Bei funktionellen Veränderungen am Herzen kann es unter anderem auch zu Herzrhythmusstörungen führen.

 

Als erste Maßnahme zur Abklärung eines hohen Blutdruckes werden Blutdruckmessungen durchgeführt, unter Umständen auch über 24 Stunden (Langzeit-Blutdruckmessung). Im Rahmen eines Belastungs-EKG (Ergometrie) kann belastungsabhängiger abnormer Blutdruck erkannt werden.

 

Mittels einer Herzultraschalluntersuchung (Echokardiographie) erheben wir weitere Befunde und bestimmen mit Ihnen den weiteren Therapiebedarf. Veränderungen im Lebenswandel bieten bereits nach wenigen Wochen gute Voraussetzungen zur Verbesserung der Blutdruckwerte.

 

Je mehr Risikofaktoren jedoch zusammen kommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein blutdrucksenkendes Medikament dauerhaft notwendig ist und hilft.

Kardiologische Gemeinschaftspraxis Brilon

Am Schönschede 1

59929 Brilon

 

Telefon 02961 / 96660
 

Unsere Sprechzeiten:
Montag - Freitag
8.00 Uhr - 19.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhr Bremer Willich Quint